OSV Jugendturnier - Kids kicken für Kinderhospiz!

Die Jugendabteilung des OSV Meerbusch 18/78 e.V. überreichte letzte Woche eine Spende in Höhe von 600,-- € anlässlich des Fronleichnam-Turniers „Kids kicken für Kinderhospiz“ an Norbert Hüsson, den Ersten Vorsitzenden der Einrichtung. Auch Herbert Höffges, Erster Vorsitzender und Trainer der 1. Mannschaft, war während des Besuchs und Rundgangs im Kinderhospiz sehr bewegt. „Was die Angestellten und ehrenamtlichen Mitarbeiter hier leisten kann man nicht in Worte fassen. Sie tun alles, um das Leben der betroffenen Kinder so lebenswert wie möglich zu machen und erreichen, dass die Gedanken an Krankheit und Tod in einigen Momenten in den Hintergrund rücken.“

Zum einen soll das Kinderhospiz für die betroffenen Kinder zu einem zweiten Zuhause werden, in das sie immer wieder gerne zu Kurzaufenthalten in eine angenehme familiäre Atmosphäre zurückkommen möchten. Sie werden dort von besonders geschultem Personal bestmöglich versorgt und betreut. Zum anderen dient das Hospiz der Entlastung der ganzen Familie und der Ergänzung der häuslichen Pflege. Denn die häusliche Betreuung und Pflege von unheilbar kranken und/oder schwerstbehinderten Kindern ist eine Aufgabe, die oftmals über Jahre hinweg - und dies tagein, tagaus - zu ganz besonderen Belastungen, nicht nur der Eltern, sondern auch der Geschwisterkinder führt. Mit der Möglichkeit einer zeitlich befristeten Aufnahme der betroffenen Kinder, deren Eltern und Geschwister möchte das Hospiz die Betreuung und Pflege zu Hause in der Familie ergänzen und so vermeiden helfen, dass die betroffenen Kinder von ihren Familien für evtl. längere Zeit getrennt werden müssen.

Da sich die die Einrichtung zu etwa 90 % mit Spendengeldern finanziert, ist die Freude über jeden Cent groß. Die Idee, den Erlös dem Kinderhospiz zukommen zu lassen, hatte Klaus Seidel, Obmann und Trainer der D1-Junioren, der im engen Kontakt mit dem Hospiz steht. Nach den Aktionen „Tore für Thailand“, „Grenzenlos aktiv – von Meerbusch nach Kenia“ und „Zusammen geht mehr – Fußballkleidung für das Marianum Kinderheim“ ist das hier nun die vierte Spendenaktion, die die Jugendabteilung des OSV Meerbusch seit der Rückrunde erfolgreich abschließt. „Wir möchten, dass unsere jungen Mitglieder über den Tellerrand schauen und mit ihren Möglichkeiten dort helfen, wo benachteiligte Kinder Unterstützung benötigen. Und trotzdem wir an den drei Spieltagen des Turniers etwa 40 Stunden auf der Bezirkssportanlage verbrachten, hatten wir riesigen Spaß dabei, unseren Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit zu geben mit ihren Teams um Pokale zu kämpfen“, erklärt Nicole Fichter, Leiterin der Öffentlichkeitsarbeit, der interessierten Presse.

Unsere Jüngsten und die ehrenamtlichen Damen vom Kinderhospiz
Unsere Jüngsten und die ehrenamtlichen Damen vom Kinderhospiz

Als erstes möchten wir uns bei „Urs“ bedanken…jetzt werdet ihr fragen: „Wer ist Urs“?

„Urs“ ist der Name des Hochs, das uns am Fronleichnamwochenende ein Traumwetter bescherte und es mehr als gut mit uns meinte. Im Namen des Jugendvorstands bedanken wir uns bei allen Eltern, die sich bereit erklärt hatten, an den Beköstigungsständen auszuhelfen und für die köstlichen Kuchen, die gespendet wurden. Danke sagen, möchten wir auch unseren beiden Spielern Frank Urban und Jürgen Vieten aus der U70 Alt-Herren-Mannschaft, die am Sonntag für einen reibungslosen Ablauf am Bierstand sorgten. Auch freuten wir uns über den Einsatz des Geschäftsführers der Senioren Rainer Bernatek, der stundenweise den Grillstand betreute und ein besonders gutes Bild abgab (Fotos in der Galerie). Ganz herzlich danken möchten wir Frau Bischof, die an allen drei Tagen unserer Kassiererin beistand, um dem Ansturm der fußballbegeisterten Besucher gewachsen zu sein. Genauso dankbar waren wir über die erfahrene Hilfe von Frau Hülbüsch, die über alle Turniertage so leckere Pommes machte, dass wir sie überreden wollten, über eine eigene Imbissbude nachzudenken. Ebenfalls über die ganzen Spieltage half uns Günter Käseberg, der von morgens bis abends im Tombola-Stand schwitzte. Er war es auch, der bei der Versteigerung des Damen-WM-Trikots mit Originalunterschriften die Nase vorn hatte, es aber ohne zu Zögern der Jugendabteilung wieder spendete, um es bei gegebenem Anlass erneute zu versteigern. Bei unseren Teams, den gegnerischen Mannschaft en und den Schiedsrichtern bedanken wir uns für die tollen und fairen Spiele.

 

Wir hoffen nicht, dass wir in unser "Oscarreifen" Dankesrede jemanden vergessen haben und wenn doch, ist es wirklich keine Absicht. Obwohl das Turnier ein voller Erfolg war und wir alle viel Spaß hatten, gibt es einen Wehrmutstropfen. Trotz mehreren Briefen und Infos an alle Eltern bezüglich Hilfestellung an den Spieltagen, waren die Väter und Mütter, die dann tatsächlich anwesend waren, um zu helfen, doch in einer überschaubaren Zahl. Wir hatten gehofft, die richtigen Worte in unseren Schreiben zu finden, um den Eltern zu vermitteln, was für ein tolles Erlebnis solch ein Turnier für die Kinder und Jugendlichen ist, aber das kam anscheinend nicht überall richtig an. Darum hier ganz früh schon und noch einmal die Bitte an ALLE ELTERN: Wenn wir uns nächstes Jahr wieder zu einem Jugendturnier treffen, um gemeinsam mit euren Kindern mitzufiebern und sie anzufeuern, bietet eure Hilfe an und tragt euch dann in die entsprechenden Listen ein, damit nicht immer die gleichen Eltern ihre Zeit opfern müssen.

 

Abschließend bleibt zu sagen, es war ein Wahnsinnsevent, das auf jeden Fall Lust auf mehr macht. Etliche Bitten der gegnerischen Teams, sie beim nächsten Turnier, erneut zu berücksichtigen gingen bereits schriftlich ein. Bei unserer Aktion „1 Goal – Gebt eure Stimme für mehr Bildung für alle“ kamen dank der Hilfe von Lydia Domisch hunderte Unterschriften zusammen, die bereits bei den entsprechenden Ansprechpartner gelandet sind und Begeisterungsstürme auslösten.

 

Sobald wir einen geeigneten Termin gefunden haben, werden wir den Erlös unseres Jugendturniers dem Kinderhospiz Regenbogenland persönlich übergeben.


D A N K E an alle, die unser Turnier zu einem besonderen Erlebnis machten und nun viel Spaß mit den Fotos.

 

OSV Meerbusch - Jugendvorstand

Zur Fotoansicht von Donnerstag, dem 03.06.2010 bitte hier klicken!

Zur Fotoansicht von Samstag, den 05.06.2010 bitte hier klicken!

Zur Fotoansicht von Sonntag, dem 06.06.2010 bitte hier klicken!

Platzierungen Donnerstag, den 03.06.2010

Bambinis

1. SG Kaarst 

2. OSV Meerbusch I

3. TuS Bösinghoven

4. OSV Meerbusch II

 

E1 und E2-Junioren

1. OSV Meerbusch I

2. Tusa 08 Düsseldorf

3. SG Kaarst

4. Viktoria Anrath

5. KFC 05 Uerdingen

6. OSV Meerbusch 2

7. VFL Rheinhausen

8. TuS Bösinghoven 

 

C-Junioren

1. SC Kapellen

2. Linner SV

3. OSV Meerbusch

4. Düsseldorf SV 04

5. Tura 88 Duisburg

 

A-Junioren

1. DJK VFL Willich

2. Düsseldorf SV 04

3. SSV Strümp

4. OSV Meerbusch

5. CfR Links

 

 

 

Platzierungen Samstag, den 05.06.2010

F1-Junioren

1. OSV Meerbusch I

2. SC Bayer 05 Uerdingen

3. SV BW Meer I

 

F2-Junioren

1. OSV Meerbusch II

2. SV BW Meer II

3. VFL Willich

 

D1-Junioren

1. OSV Meerbusch

2. SC Bayer 05 Uerdingen

3. SC Viersen Rahser

4. VfR Fischeln

 

D2-Junioren

1. SW 06 Düsseldorf

2. R W Venn

3. OSC Rheinhausen

4. OSV Meerbusch

 

E3 und E4-Junioren

1. KFC Uerdingen

2. OSV Meerbusch 3

3. BW Meer

4. SSV Strümp

5. Rheydter SV

6. OSV Meerbusch 4

7. FC Zons

 

B-Junioren

1. SC Union Nettetal

2. Teutonia St. Tönis

3. VfR Fischeln

4. OSV Meerbusch

5. TuS Gellep


Platzierungen Sonntag, den 06.06.2010

D-Juniorinnen (U13)

1. DJK Südwest Köln

2. OSV Meerbusch I

3. ESV Hohenbudberg

4. Tusa Remscheid Süd

5. OSV Meerbusch II

 

C-Juniorinnen (U15)

1. DJK Südwest Köln

2. OSV Meerbusch

3. SC Viktoria Krefeld

4. Teutonia Kleinenbroich

5. Fortuna Mönchengladbach

 

A-Juniorinnen (U19)

1. OSV Meerbusch

2. Fortuna Mönchengladbach

3. ESV Hohenbudberg

4. SC Viktoria Krefeld